Windgeflüster in Fella (Fella-Reihe 1)

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 462
Erscheinungsdatum: 7. November 2018
Formate: ebook / Taschenbuch
Preise:2,99€ / 11,96€

Inhalt:

Sorijas Welt ändert sich von einem Tag auf den anderen. Ein zerstörerischer Hagelsturm wütet in Fella und sorgt dafür, dass die Senk, eine Gruppe gewaltbereiter Fella-Bürger, die Kontrolle übernehmen. Während Sorija um ihr Überleben kämpft, unterläuft ihr ein gravierender Fehler und sie hat nur einen Versuch, diesen Fehler wiedergutzumachen. Die Fähigkeit, zu unterscheiden wer Freund und wer Feind ist, wird überlebenswichtig.


Meine Meinung zum Buch:

Auch im ersten Band konnte mich der angenehme Schreibstil von Lara Kessing begeistern.

Nachdem ich Band zwei, den man unabhängig vom ersten lesen kann, durchgesuchtet habe, war ich begeistert, wie viele vertraute Namen und Orte doch auch hier wieder vorkommen.

Sorija ist eine sehr ängstliche Protagonistin, die sich aber unheimlich gut während der Geschichte entwickelt. Die Story selbst wurde bis ins kleinste Detail wunderbar ausgearbeitet und konnte mich wieder von der ersten bis zur letzten Seite fesseln, wie kaum ein anderes Buch.

Von der Entwicklung her, verläuft dieser Teil der Handlung auch ganz anders und ist mit einem völlig anderen Gefühl für mich verknüpft gewesene, als es bei Andra der Fall war. Ich bin gespannt, wie diese beiden Verläufe im dritten Band mit einander verknüpft werden sollen.

Ich liebe diese Dystopie einfach, weil sie (meiner Meinung nach) um längen besser ist, als die meisten, die ich bisher gelesen habe. Es ist spannend, es ist neu, aber vor allem, fällt sie auf, weil sie weder Standardcover noch 08/15 Protagonisten besitzt. Wer Dystopien mag, wird die Fella-Reihe definitiv lieben. Dieser Band wäre mir als Einstieg genauso recht gewesen, wie Band 2 mit Andra. Sehr zu empfehlen.

BEWERTUNG ★★★★★