Bloody Marry Me 1: Blut ist dicker als Whiskey

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 255 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
Erscheinungsdatum: 26. Juli 2018
Formate: ebook 
Preise: 3,99€ 

Inhalt:

**Tauch ein in die Welt des Vampire-Glamours**
Als die Kunststudentin Holly einen der begehrten Gästeplätze bei den wichtigsten Music and Movie Awards der ganzen Welt gewinnt, wird ein Traum für sie wahr. Doch der droht sich schnell in einen Albtraum zu verwandeln, als sie von den Bedingungen erfährt, die an diese Chance geknüpft sind. Denn dafür muss sie die erfolgreiche Band »Bloody Mary« auf Tour begleiten und die besteht komplett aus Vampiren. Nichts fürchtet sie mehr, als Nacht für Nacht, Seite an Seite mit vier unverschämt gut aussehenden, übermenschlich starken und blutdürstigen Wesen um die Welt zu reisen. Aber was tut man nicht alles für die Erfüllung seiner Träume…


Meine Meinung zum Buch:

Ich liebe Geschichten über Rockstars. Ich liebe Geschichten über Vampire. Eine Kombination aus beidem? Genial!

Als ich während der Releaseparty vom DD die Vorstellung zu Bloody Marry me gesehen habe, war ich sofort verliebt. Nicht nur in das wunderschöne Cover, sondern auch in die Idee der Kombination meiner zwei Lieblingsthemen für Bücher. Und diese Idee wurde meiner Meinung nach wunderbar umgesetzt.

Die Vampire präsentieren sich in der Öffentlichkeit, da es eine Möglichkeit gibt, Blut für sie zu klonen, um sie zu ernähren, ohne dass Menschen verletzt werden müssen. Um ihren großen Traum von den Atlantis Awards erleben zu können, würde Holly alles tun. Dass sie dabei ein paar Monate mit der Vampirband Bloody Marry verbringen muss, stellt sie daher aber vor ungeahnte Herausforderungen.

Von nun an heißt es, das Tourleben live erleben, seine gewohnten Schlafens- und Essenszeiten umstellen und sich mit kreischenden Fans, sowie nervtötenden Paparazzi auseinander zu setzen. Als wäre das nicht schon schlimm genug, rücken ihr die sexy Vampire auch noch auf die Pelle.

Ich mag die Umsetzung dieser Geschichte sehr. Obwohl Holly von der Existenz der Vampire weiß, weiß sie doch recht wenig über sie und hat dementsprechend Angst. Zu recht. Immer wieder wird ihr klar gemacht, dass sie eben nicht diese typischen Glitzervampire, sondern gefährliche Kreaturen ohne Puls sind.

Holly erfährt von den einzelnen Mitgliedern der Band nach und nach die Lebensgeschichten. So lernt man sie immer besser kennen und kann auch Hollys Zweifel nachvollziehen. Besonders hervorgestochen ist da der Sänger der Band, Rey, der durch seine provokative Art und sein starkes Selbstbewusstsein immer wieder im Mittelpunkt landet. Er zeigt Holly ganz klar, was es für sie bedeutet, mit Vampiren unterwegs zu sein und macht auch keinen Hehl daraus, dies mit seiner Stellung in der Band auszunutzen. Aber er hat auch eine charmante, hilfsbereite Seite, die immer mal wieder aufblitzt und einem so nach und nach den Kopf verdreht.

Dieses Spiel zwischen Rey, Holly und Taylor begann noch recht harmlos, aber mittlerweile bin ich echt neugierig geworden, wie sich die Situation zwischen den dreien noch entwickeln wird. Ich mag diese Konstellation sehr, auch wenn Rey bereits eine Art Besitzanspruch auf Holly gestellt hat. Es könnte also witzig werden.

Wo wir gerade beim Thema wären. Auch der Humor kommt hier definitiv nicht zu kurz. Den gibt es mit einer ordentlichen Prise Herzklopfen gut verpackt, in einem wirklich spannenden Roman, dessen Ende schon ein fieser Cliffhanger war. Der Schreibstil war schön angenehm locker und der Verlauf der Story unerwartet. Jetzt fiebere ich sehnsüchtig Band 2 entgegen. Ich muss einfach wissen, wie es weitergeht. Band 1 kann ich uneingeschränkt empfehlen.

BEWERTUNG ★★★★★